Banner Logo Bereich Pfarre und Spiritualität
 
 

Willkommen

Ein persönlicher Nachruf auf Prälat Mag. Franz Schrittwieser, Bischofsvikar für die kategoriale Pastoral

Prälat Franz Schrittwieser

Die Todesnachricht von Franz Schrittwieser hat mein Herz mit Trauer und Schmerz erfüllt. Als Bischofsvikar für die kategoriale Seelsorge (Krankenhaus- und Pflegeheimseelsorge, Telefonseelsorge, Notfallseelsorge, Seelsorge für Menschen mit Behinderungen) war er für mich ein Vorgesetzter, der die Begegnung und Zusammenarbeit stets auf Augenhöhe gesucht hat.
Als leidenschaftlicher Seelsorger zeigte er in seiner direkten, unkomplizierten, freundlichen und kommunikativen Art immer großes Interesse am Menschen, der ihm gerade gegenüber stand. Dann ging es offensiv und intensiv „an die Sache“ und an die Themen, die gerade anstanden: Egal, ob es sich um Schwierigkeiten und Probleme handelte, oder ob es um Klärungen und Zukunftsvorstellungen ging. Mit seinem großen Wissen, seinen Erfahrungen und seinem tiefem Gespür für seelsorgliche und pastorale Fragen bekamen Gespräche und Sitzungen immer eine konstruktive, lösungsorientierte Dynamik.
Ich habe Bischofsvikar Franz Schrittwieser erlebt, als einen Vorgesetzten „mit starker Zugkraft nach vorne“ und ohne Berührungsängste: Weil Seelsorge und Pastoral eine echte Lebenshilfe für die Menschen sein soll, muss sie ständig im Dialog und auf der Höhe der Zeit sein, mit den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen („Zeichen der Zeit“).

Bischofsvikar Franz Schrittwieser strahlte Freude und Zuversicht aus, er war ein ansteckender Christ für uns und unsere Zeit. Er wird uns sehr fehlen, sein Glaube und seine seelsorglich-pastorale und theologische Kompetenz. Es bleibt die Dankbarkeit für das, was er uns gegeben hat und wozu er uns ermutigt hat.

Peter Haslwanter,
Pastorale Dienst – Bereichsleiter Pfarre und Spiritualität

Ja, Franz Schrittwieser war schon ein besonderer Mensch, einer der kein Blatt vor den Mund genommen hat, der als Priester ermutigt und bestärkt hat, der offen war für Neues ohne die Verwurzelung im "Alten" zu verlieren.
Maria Meyer-Nolz, Regionalbegleitung Ost

>>Parte

>>Eintrag ins Kondulenzbuch


 

Bereichslogo

Der Bereich Pfarre und Spiritualität trägt dafür Sorge, dass der Einzelne und die Gemeinde aus dem Geist Gottes leben. In der Gemeinschaft der Glaubenden gehen Menschen durch ihr tägliches Leben und finden zu ihrer persönlichen Gottesbegegnung. Wir unterstützen alle haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in den Pfarren.

Kontakt:
Pastorale Dienste der Diözese St. Pölten
Bereich Pfarre und Spiritualität
Klostergasse 15, 3100 St. Pölten

Bereichsleiter: (+43) 2742/324-3330 (Mag. Peter Haslwanter)
Bereichssekretariat: (+43) 2742/324-3331 (Andrea Leuthner)

Fax: (+43) 2742/324-3336
E-Mail:  


 

Lesezeichen Bereich Pfarre und Spiritualität

Personelle Veränderungen im Bereich Pfarre und Spiritualität Durch Pensionierungen wurden mit 1. September 2016 folgende Stellen neu besetzt

  • Exerzitien und Geistliche Begleitung: Mag. Maria Zehetgruber
  • Notfallseelsorge: DPAss Georg Kreuter

Um die diözesane Initiative „Bibel.bewegt“ weiterzuführen und die Pfarren dabei noch besser gut unterstützen zu können, wurde die bisherige Stelle „Liturgie und Bibel“ aufgestockt bzw. geteilt:

  • Liturgie: Mag. Andrea Moser
  • Bibelpastoral: Mag. Karin Hintersteiner

Die aktuellen Kontaktdaten zu den Fachbereichen und ReferentInnen finden Sie auf unserem Lesezeichen.