Banner Logo Bereich Pfarre und Spiritualität
Mai
29
15:00, Sonntag, 29. Mai 2016
St. Pölten, Bildungshaus St. Hippolyt
Jun
19
15:00, Sonntag, 19. Juni 2016
Krems, Pfarre Krems-St. Paul
Jun
25
14:00, Samstag, 25. Juni 2016
Horn, Kapelle in Mühlfeld
 
 

PHH St. Pölten

 

Logo Berufsgemeinschaft der Pfarrhaushälterinnen

Berufsgemeinschaft der Pfarrhaushälterinnen
der Diözese St. Pölten

Büro: Klosterg. 15, 3100 St. Pölten
Vorsitzende: Maria Gedl, Tel: 07489/2355, 0676/82 66 88 051

1) Leitungsteam:

Das Leitungsteam besteht aus Pfarrhaushälterinnen, die angesprochen wurden (von der bestehenden Leitung der Berufsgemeinschaft) im Leitungsteam der Berufsgemeinschaft der Diözese mitzuarbeiten. Dieser Kreis wählt auf einen Zeitraum von 5 Jahren die Vorsitzende und die Stellvertreterin. Die Finanzreferentin wird ebenfalls aus diesem Kreis ausgewählt. Die Sekretärin wird von den Pastoralen Diensten „gestellt“ und der/die Geistliche Assistent/in wird nicht gewählt, sondern angesprochen und von der Diözesanleitung bestellt.

Leitung der Berufsgemeinschaft der Pfarrhaushälterinnen

v.l.n.r.: Erika Pichlmayr, Maria Gedl, Margret Pöchhacker, Andrea Leuthner,
Sr. Rosemarie Ambichl, Ingrid Egretzberger, Christiane Sulzenauer

Die letzte Wahl war im Nov. 2013:

  • Vorsitzende: Maria Gedl, Purgstall
  • Stellvertreterin: Erika Pichlmayr, Steinakirchen
  • Finanzreferentin: Margret Pöchhacker, St. Pölten - Dompfarre
  • Schriftfführerin: Andrea Leuthner, Pastorale Dienste Bereich Pfarre und Spiritualität
  • Geistliche Assistenz: Sr. Rosemarie Ambichl CJ

Weitere Leitungsmitglieder:

  • Christiane Sulzenauer, Neuhofen /Ybbs
  • Brigitte Reisenbichler, Stadt Haag
  • Angelika Hoser, Mauer – Amstetten
  • Ingrid Egretzberger, Weißenkirchen /Perschling

Das Leitungsteam trifft sich in den Monaten Jänner, Juni und September zur Planung aller Aktivitäten für die Pfarrhaushälterinnen.

2) Ziel der Berufsgemeinschaft:

Unsere Berufsgemeinschaft ist eine Interessenvertretung für alle Pfarrhaushälterinnen (83 aktive, 70 pensionierte, die im Pfarrhof wohnen und 58 pensionierte, in Heimen und Privatwohnungen).

Die Aus- und Weiterbildung geschieht im Rahmen des jährlich wiederkehrenden 3 tägigen herbstlichen Seminars (mit verschiedenen Themen und ReferentInnen), der gesamtösterr. Bildungswochen (alle 3-4 Jahre) sowie des Aus- und Weiterbildungskurses in Gaming (2005 bis 2007 und 2009 bis 2011).

Religiöse Bildung und Vertiefung bieten sowohl die Besinnungstage in der Fastenzeit, die Diözesanwallfahrten (Besuch der vielen Stifte und Klöster) sowie die gemeinsamen Urlaubswochen, die uns vor allem die Schönheiten der Natur und des Landes zeigen.

3) Vernetzung aller österreichischen Berufsgemeinschaften in der Österr. Arbeitsgemeinschaft (ÖAG):

2-3 Leitungsmitglieder nehmen an den Sitzungen im Frühjahr und Herbst in Salzburg teil. Veranstaltet werden gemeinsame Studientage, Wallfahrten und Kulturfahrten (Romreisen, Lourdeswallfahrten, Erfurt/Sachsen).

Weitere österreichweite Informationen finden Sie unter http://bg-phh.org/.